Choro Trek 3D / 2N

The Strart of the Choro Trail at La Cumbre 4700 hm
to here we need an houre by car from La Paz
The first Uphill Part
we have to walk up for an hour
Downward in the Choro Valley
after 2 hours we are here
Inka Ruins in the Choro Trail
we are passing some of them
Wide Inka-Trail
especial in the first part we are wakling mosty on them
1st Campsite Challapampa
the best maintained in Bolivia
Mountain Cat
a lot of animales are living in at this area
The Forest
more vecetacion
Watterfall
there are a lot of watterfalls in the Choro Trail
2nd Campsite San Francico
here it is much warmer
The Japanies Garden
till 2013 lived a Japanis here in the Choro Trekk
Beautifull Landscape
some days we can see the sow peaks

Der Chorotrek ist der populärste Trekkingwege in Bolivien mit einem sehr geringen Schwierigkeitsgrad. Es ist eine Schande ,wenn es die Zeit erlaubt, diesen bezaubernden Weg nicht anzugehen. Laufen sie in den Pfaden welche schon vor über 500 Jahren die Inkas erbauten und belaufen haben, von 4900m hinab auf 1100m. Am Anfang noch auf breiten Wegen, doch mit zunehmender Vegetation werden auf die Pfaden schmaler und der Wald dichter. Es geht dann vorbei an  Bananen-, Orangen-, und vielen weiteren Zitrusbäumen bis wir am dritten Tag in den warmen Yungas ankommen, da gibt es zahlreiche Vogelarten und Schmetterlinge zu bestaunen. Nach der Tour kann man noch in dem nahen Städtchen Coroico bleiben, oder direkt wieder hoch nach La Paz fahren.


Programm 3 Tage 2 Nächte

Verfügbar von April bis November

Tag 1: La Paz - Challapampa
Abfahrt von La Paz zum Apacheta Pass 4.900 m. Nach diesem Pass wird es einen spektakulären Abstieg für etwa 6 Stunden von den hohen Puna-Wiesen bis zum Nebelwald oder Yungas, vorbei an Chucura einem kleinen Dorf auf 3.750m und später kommen wir zum Challapampa Lager auf 2.800 m.
Mittagessen auf dem Weg. Abendessen und Übernachtung in Challapampa. (L, D)

Tag 2: Challapampa - San Francisco
Sie wandern durch einen der wenigen unberührten Wolkenwälder in Bolivien, die durch den Cotapata Nationalpark geschützt sind. Der Weg führt durch enge Täler, die mehr Bäume, Orchideen, Bromelien und größere Wälder zeigen. Bunte Vögel und Schmetterlinge können gesehen werden. Dieser Lebensraum ist die Heimat des Brillenbären, er wird aber selten von Besuchern gesehen.
Mittagessen auf dem Weg. Nach ca. 4 Stunden Abstieg erreichen Sie das San Francisco Camp auf einer Höhe von 2.600m. Abendessen und Übernachtung (B, L, D)

Tag 3: San Francisco - Chairo - Coroico - La Paz Die Wanderung geht weiter in das Rio Coscapa-Tal, wo die Wälder mehr entwickelt sind. Die Vegetation zeigt mehr Vegetation mit schönen größeren Vordächern, die von Bromelien, Moosen und Orchideen geschmückt sind, die Vogelwelt ist reichlicher. Nach 5 Stunden kommen wir in Chairo auf 1.400  an. Transfer mit dem Auto nach Coroico. Rückfahrt nach La Paz. (B, L) 

{gm2}

Here we are

Agencia Operadora de Turismo Receptivo de Aventura en La Paz-Bolivia